Freitag, 31. Mai 2013

Ahhhh!!!! Fadenverlauf :(

Hab euch ja gestern versprochen das es wieder etwas genähtes gibt :)

Liegt zwar schon länger im Schrank des kleinen Rockers, aber es ist ja auch noch etwas groß, oder war es zumindest.

Hier hatte ich euch ja die neuen Schlafanzüge gezeigt, nur leider habe ich bei dem weißen Pulli nicht auf den Fadenverlauf geachtet, was sich jetzt natürlich recht *kopfschüttel**schäm*.
Es passt nur den Kopf und ein Arm durch und der Rest muss draußen bleiben.

Aber da war ja noch ein einzelnes Stück mit dem ich nicht so zufrieden war. Fürs Bett reicht es.


Mein erstes Raglan Shirt. Ich hatte mich total verzottelt. Saum zu kurz abgeschnitten und neu rangenäht (gelb), Halsbündchen 3 oder 4 mal neu angebracht, bei der Appli vernäht (ist aber auch 3 mal zugeschnitten worden).

Also hier war wirklich der Wurm drin.


Im Hintergrund seht ihr die neue Lieblingbeschäftigung des kleinen Rockers. Staubsaugen. Ich darf ihn noch nicht mal weg stellen und gewiss nicht meine Arbeit damit machen, sonst ist das gebrülle groß.
Hab jetzt mal einen in Kindergröße Bestellt und hoffe das der kleine werte Herr damit zufrieden ist :)

Hier noch ein Bild in Aktion :)

Trotzdem geht mein Misserfolg zu Made4Boys
(aber erst morgen *hihi*)


Gruß TiiWee


Donnerstag, 30. Mai 2013

Buchtip| Dunkle Götter 1 | Rezension

Dunkle Götter 1 | Das Erwachen von Michael G. Manning



Das Zeitalter der dunklen Götter beginnt ...
Nachdem seine Eltern bei einem Attentat ums Leben kamen, wächst der junge Mort bei einem Hufschmied auf. Seine wahre Herkunft kennt er nicht. Doch bald erwachen in ihm magische Fähigkeiten – lebensgefährlich in einer Welt, die die Magie längst verbannt hatte. Gemeinsam mit seinen Gefährten Dorian und Penny erlernt Mort das magische Handwerk – und gerät damit dem finsteren Lord Devon in die Quere, der nicht nur für Mort, sondern auch für Penny zur größten Bedrohung wird. Dabei ist Devon nicht ihr einziger Gegner. Denn bald findet Mort heraus, dass er sich gegen eine schier unbesiegbare Macht gestellt hat: einen dunklen Gott.

.|…|…|…|…|…|…|…|.


Mort verliert als Baby seine Eltern und wird von dem Hufschmied Royce Eldridge und seiner Frau Meredith gefunden und aufgezogen.
Als Mort für seine Ziehmutter Kräuter sammeln geht, kommt er zu einem Ereignis hinzu wo es um Leben und Tod geht.
Seid Freund Marcus (Sohn des Herzoges von Lancaster) stand eine einer Böschung vom Fluss und seine Stute Star war kurz vorm ertrinken.
Ohne lange zu überlegen ging Mort in den Fluss zur Stute und verlor sein Bewusstsein, nur das sein Geist nun in der Stute war und Sie auf sicheren Grund lenkte. Er half sogar noch seinen Leblosen Körper aus dem Wasser zu ziehen.

Als Mort wieder zu sich kam, überlegten Marcus und Er was geschehen war und beide waren sich einig das er den Magierblick hat und mehr darüber in der Bibliothek bei Marcus heraus zu finden versuchten.
So kam Mort für einige Zeit an den Hof vom Herzog, wo er seine früheren Freunde aus der Kinderzeit Penny (Angestellte am Hof) und Dorian (Sohn des herzöglischen Seneschalls) wieder traf.

Am Hof des Herzoges erfährt Mort wer er wirklich ist, gerät in Schwierigkeiten, macht sich einen Feind aber auch neue Freunde.

Zum Buch gibt es einfach nur zu sagen – WAHNSINN –
Nach der letzten leserlichen Niederlage, war Dunkle Götter 1 eine echte Augenweide.
Die Protagonisten sind toll beschrieben. Es gibt Spannung und Gefahr, aber auch Sarkasmus und Witz.

Der Schreibstil kommt mir teilweise wie eine Erzählung aus Mort’s Gedanken vor, was recht angenehm zu lesen ist.
Es War schwer dieses Buch weg zu legen und da ja auf dem Cover eine ! steht habe ich sofort nachgeschaut wann es den „. Teil gibt (August).
Ich kann es kaum Erwarten wie Mort sein Erbe antritt und die Geschichte des Magiers weiter geht.

Das Buch „Dunkle Götter 1 – Das Erwachen“ ist nur zu empfehlen.






Hier Bestellen: KLICK!!!



Allgemeine Informationen

Ausgabe: Klappenbroschur
Seiten: 352
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-70290-4
Preis: € 16,99  [D]


Zur Verfügung gestellt von



Vielen Dank !!!



P.S. Demnächst gibt es wieder was genähtes ;)

Mittwoch, 29. Mai 2013

Buchtip| Zu viele Flüche |Rezension

Zu viele Flüche von A.Lee Martinez



Der neue Fantasy-Spaß des Autors von »Diner des Grauens«.
Eigentlich wollte der dunkle Magier Margle seine Putzhilfe Nessy loswerden, doch durch ein Missgeschick tötet Margle sich selbst. Nun ist die Koboldin Nessy neue Herrin im Schloss – und gebietet über seine unzähligen magischen Bewohner: das Gehirn im Einmachglas, den pausenlos polierenden Silbergnom, die blutende Wand namens Walter, den skelettierten Serienmörder Dan und das Ungeheuer-unter-dem-Bett. Nessy hat alle Hände voll zu tun, die Bande im Zaum zu halten. Und dann ist auch noch die machtgierige Zauberin Tiama im Anmarsch, um sich das Schloss unter den Nagel zu reißen. Nessy bleibt nichts übrig, als das verbotene Geheimnis zu lüften, das sich hinter der Tür-am-Ende-der-Halle verbirgt.


.|…|…|…|…|…|…|…|.

Nessy kann einem wirklich leidtun. Täglich rechnet Sie damit das Margle Sie verpuffen lässt und ins Jenseits schickt, dann passiert ein kleiner Unfall und das Blatt wendet sich.

Margle hat viele seiner Feinde (oder einfach nur Leute die ihm nicht in den Kram passten) einfach verflucht und in seinem Schloss „zur Schau“ gestellt. Da er die große Leidenschaft des Sammelns hat, konnte er sich von keinem seiner Fluch geplagten Gästen trennen.
Seid Margles Tod läuft alles aus dem Ruder, eine Tür ist auf einmal weg, der Vampierkönig wird gefressen, Mr Bones hat seinen Kopf Dan wieder auf, Besuch kommt, usw.
Es ist ja nicht so, dass dieses Schloss sein eigenes Leben führt und in jeder Ecke oder Ritze etwas „lebt“

Die ganzen Ereignisse bringen Nessy von ihren täglichen Routine des Housekeepings und Versorgung der Monster ab, was Sie total nicht mag, da alle Ihre Arbeiten zeitlich begrenzt sind und Sie nichts liegen lassen will.

Wie es dann halt kommen musste, segnet Nessy doch noch das zeitliche, aber nicht lange.
Da der neue Gast Tiama mit in die Sache verwickelt ist, muss jetzt jemand gehen.
Tiama ist eine Magierin die von Margle erschaffen wurde, weil er ja so selbstsüchtig ist soll Tiama nach seinem Tod alles im Schloss vernichten, aber wie das halt so ist, klappt das natürlich nicht.

Nessy schafft es mit ihren Freunden, nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ Tiama aus dem Verkehr zu ziehen.



Die eigentliche Geschichte in dem Buch finde ich toll. Nur naja, wenn Nessy von A nach B geht braucht der Autor eine ganze Seite, da Nessy an etwas denkt, was aber irgendwie nicht wirklich in die Situation passt.
So geht es in dem ganzen Buch, was recht langweilig und ermüdend auf mich wirkte.
Wenn mich ein Buch fesselt, kann ich nicht mehr aufhören zu lesen (oder eher will nicht aufhören), aber bei „Zu viele Flüche“ habe ich mich von den simpelsten Dingen ablenken lassen.
Das Buch zog sich wie Kaugummi und was zu lachen gab es auch nicht wirklich… musste noch nicht einmal schmunzeln.

Vielleicht fehlt mir auch das Talent sinnfreie Sachen zu lesen, daher ist dieses Buch der Anführer meiner Flop Liste in meinem Bücherregal.
Ich möchte nicht sagen, dass dieses Buch schlecht ist, aber Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden.







Hier Bestellen:KLICK!!!



Allgemeine Informationen

Ausgabe: Kartoniert
Seiten: 400
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-26698-7
Preis: € 9,95  [D]

Zur Verfügung gestellt von



Vielen Dank!